Samstag, 20. September 2014

Clubausflug 2014

Die Wettervorhersage für das geplante Ziel - Lijak - war leider sehr schlecht, deshalb entschlossen wir uns, im Lande zu bleiben und fuhren am Samstag auf die Koralm.

Update für Sonntag - super geflogen von der Petzen - Knieps. Details weiter unten.
Update 29.9.2014 - Fotos von Ewald gibt es hier auf Google

11 Petzenflieger haben sich am Landeplatz St. Ulrich getroffen und sind dann mit zwei Autos auf die Alm hinauf gefahren. Für den zuerst angepeilten Startplatz unter der Relaisstation war die Südkomponente des Windes zuviel, also gingen wir etwas weiter nach unten, wo starten für alle problemlos möglich war. Der Tag war für die Jahreszeit ziemlich gut, es waren Flüge mit über 1,5 Std. Länge möglich, bis dann eine Abschattung alle auf den Boden gezwungen hat - bis auf Hannes, der uns alle um fast 30 Minuten "abhängte". Es ist halt sein Heimrevier :).
Die Jause beim Gasthof Raschl hat auch gut geschmeckt.
Morgen gehen einige auf die Petzen und von der Bergstation auf den Knieps,  (es gibt die Nostalgiewanderung ab 8:00 und ca. um Mittag sollte es Gulasch auf dem Knieps geben. Da wollen wir ev. dabei sein).
Treffpunkt um 10:00 bei der Talstation Petzen.
Fotos gibt es noch hier im Picasa Album Samstag

Am Sonntag trafen wir uns wie besprochen um 10:00 bei der Talstation, das mit der Nostalgiewanderung hatte ich falsch im Kopf, die fand nicht statt. Trotz der Gewissheit, dass es am Gipfel kein Gulasch geben wird, machten wir 7 Petzenflieger mit Unterstützung von Anja - sie hat sich ja bereits super bei einem Sonnenaufgangsflug vom Hochobir bewährt - auf den Weg. Im Tal war zwar noch Nebel, aber es war klar, dass sich der bald auflösen würde. Der Aufstieg erfolgt ganz gemütlich, sodass alle am Knieps ohne Kampf oder Krampf ankamen. Dort hatten wir sogar Zeit, Gottfried für einen kleinen "pole-dance" zu überreden (siehe Bilder). Um 12:30 starteten wir dann alle, und es ging echt gut auf der slowenischen Seite bis über 2600m hoch. Die Basis war sehr unterschiedlich, am Kordesch auf knapp 2200m, über der Feistritzerspitze auf 2700m. Gottfried war als erster in der Luft, flog zweimal zum Kordesch und entschloss sich dann, mit Anja Richtung Sittersdorf zu Markus und Anjas Haus zu fliegen. Leider zeigten sich aber schon die ersten Abschattungen im Süden der Petzen und die Thermik lies deutlich nach bzw. war aus.
Dies bekamen Hannes und Ewald zu spüren, Hannes schaffte es gerade noch um den Kordeschkopf herum, Ewald musste leider in Topla bei Crna landen. Gottfried und Anja landeten am Rechberg, Markus und ich flogen von der Topitza zurück zum Landeplatz Petzen, Hannes kam auch dorthin. Marko umflog auch den Kordesch und landete bei Verwandten in Bleiburg.
Insgesamt also ein echt gelungener Clubausflug, auch wenn wir diesmal im Lande geblieben sind.
Fotos gibt es wieder hier im Picasa Album Sonntag

Keine Kommentare:

Kommentar posten