Donnerstag, 8. November 2018

Sonnenaufgang 2019

Am letzen Morgen vor der Umstellung zu Winterzeit haben wir wieder mal eine Sonnenaufgangswanderung gemacht.
Die Ausschreibung war kurzfristig, deshalb sind nur Reinhold und ich übrig geblieben. Gottfried haben wir unglücklicherweise wegen schlechter Kommunikation am Parkplatz stehen lassen - dafür bitte nochmals um Entschuldigung.
Der Rest ist schnell erzählt, obwohl die Eindrücke überwältigend waren. Wir sind um 5:30 am Parkplatz (und bei Gottfried) vorbeigefahren, waren um 6:00 oben bei der Bergstation. Der Aufstieg bei Vollmond - damit ohne Stirnlampen - dauert ca. 1:15 h, der Sonnenaufgang war dann effektiv um 7:30. Durch die leichte Bewölkung war die Stimmung genial. Auch der leichte Wind aus SW machte schon Vorfreude und es war im Gegensatz zu 2018 nicht kalt.
Um 7:45 zog dann die Wolkenbank ganz vor die Morgensonne, wir starteten und umflogen den Kordeschkopf. Beim Aufstieg hatte Reinhold angesprochen, wir sollten eigentlich bei der Zollhütte landen. Ich hab mir das dann aus der Luft angeschaut und beschlossen, es zu machen. Obwohl es immer enger ausschaut, je näher man kommt, war die Landung kein Problem. Damit mussten wir auch nicht auf die Öffnung der Bahn um 9:00 warten, ich war mit dem Auto schon um 8.30 wieder bei Reinhold.

Fotos von der Aktion gibt es hier: link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen